Select Page

Zinserhöhung senkt Inflationserwartungen?IFO-Chef Fuest: Ja. Heike Adam: Nicht sicher.

22.07. 2022

Werden die EZB-Zinserhöhungen die Inflationserwartungen der Unternehmen & privaten Haushalte dämpfen? Damit Investitions- und Kaufverhalten in der Form beeinflussen, dass die Inflationsrate sinkt? Ich glaube: Nein.

IfO-Präsident Clemens Fuest begrüßt die EZB -Zinserhöhgungen aus 2 Gründen: 1. Sie stabilisieren den Euro und reduzieren damit Importpreise. Ja. 2.Sie tragen dazu bei Inflationserwartungen der Unternehmen und privaten Haushalte zu dämpfen. ? Experten in den USA finden für diese häufig geäusserte Vermutung kaum empirischen Belege, jüngste Forschung zeigt, dass kurzfristige, persönliche Erfahrungen die Inflationserwartungen dominieren. Mehr…

Aktuell steigen die Preise überall. In Europa hat ein Großteil der Menschen weder persönliche Erfahrungen mit Inflation noch mit probaten Mitteln. Ich gehe davon aus, dass dieser Inflationsserwartungsdämpfungseffekt (!) im Angesicht weiterer Preissteigerungen nur gering ausfällt.
Die Zinserhöhungen beeinflussen die Gas-, Öl- und Kohlepreise auf dem Weltmarkt nicht. Es bleibt nur der positive Währungseffekt im einstelligen Prozentbereich. Ein Kausalzusammenhang Erhöhung der Zinsen – Reduktion der Preise ergibt sich für die privaten Haushalte also nur begrenzt.

Heike Adam

Heike Adam

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich.

Erfahren Sie mehr: